Prävention von Erektionsproblemen

 

Ernähren Sie sich ausgewogen

Ernähren Sie sich möglichst fettarm und ausgewogen. Zum einen wird dadurch das Körpergewicht reduziert, zum anderen wird der Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Achten Sie dabei aber darauf, dass die gesunde Ernährung auch wirklich aus Überzeugung erfolgt und fester Bestandteil Ihres Alltags wird. Mit einer gesunden Ernährung stärken Sie Ihren Körper und helfen ihm eine Erektionsprobleme zu vermeiden.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit

Zu viel Nikotin, zu viel Alkohol und Dorgenkonsum sind nicht nur schädlich für den Körper, sondern wirken sich auch negative auf Ihre Potenz aus. Wagen Sie den Schritt und reduzieren Sie den Konsum drastisch – am besten Sie verzichten ganz darauf.

Vertrauen in der Beziehung

Sollten sich erste Erektionsprobleme einstellen – suchen Sie das Gespräch mit Ihrer Partnerin. Erektionsprobleme sind oft Kopfbedingt und ein vertrauensvolles Gespräch wirkt in vielen Fällen befreiend. Es nimmt Druck von der gestressten Seele und in vielen Fällen können Sie gemeinsame Lösungen finden. Der Zusammenhalt stärkt Ihre Partnerschaft und schon allein dies wird auch Ihr Sexleben verbessern. Eine starkte Partnerschaft hilft Ihnen Erektionsprobleme besser anzunehmen und auch offensiv anzugehen.

Entspannen Sie sich

Erektionsprobleme haben oft psychischen Stress als Ursache. Bevor Sie auftreten – tun Sie etwas zur Entspannung. Nicht nur um Erektionsprobleme vorzubeugen sind autogenes Trainung, Yoga oder Entspannungsübungen gut für den Körper. Auch ein entspannter Abend oder ein romantischer Kurzurlaub wirken Wunder. Kopf und Körper finden Ruhe und finden Ausgleich vom stressigen Alltag, sei es beruflicher oder privater Art.

Potenzmittel kaufen

Diskussion

Kommentar schreiben ist nicht möglich.

Kommentare sind geschlossen.